Mit ihrer beeindruckenden Stimme begeisterte die Sopranistin Michéle Rödel am Freitagabend das Publikum in der Kronacher Synagoge. Zu hören gab es bei dem Konzert klassische Musik und Operngesänge. Anspruchsvolle Arien der alten Meister und bedeutendsten Künstler trug die Sängerin unter dem Motto "Sommermusik in der Synagoge" ansprechend vor: Die Musikauswahl reichte von Caccini über Schumann und Verdi bis hin zu Mozart.

Instrumental begleitet wurde Michéle Rödel vom Konzertpianisten Andreas Ebert. Mit seinen zwei Klaviersoli überzeugte auch er das Publikum. "Andreas Ebert und eine Pianistin spielen im Wechsel bei meinen Konzerten mit", erklärte die Sängerin.


Zum dritten Mal

Besonders angetan waren die Zuhörer von der Interpretation des Stücks "Pace, pace mio Dio", einer Arie der Leonora aus "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi.