Zum zehnten Mal erbeben am 28. Mai die Mauern der Festung Rosenberg in Kronach. "Die Festung rockt", das Festival des Jugendzentrums Struwwelpeter in Kronach, zog in den letzten Jahren jeweils ca. 2000 Besucher in den äußeren Wallgraben der Festung. Die Veranstaltung hat sich damit zu einem der größten eintägigen Festivals im Raum Oberfranken und Südthüringen entwickelt.

Zu Gast waren hier bereits Jennifer Rostock, Madsen, Sondaschule, Die Happy, Rantanplan, Bakkushan, LaBrassBanda, Zebrahead und viele mehr.

Auch diesmal soll der günstige Ticketpreis, die außergewöhnliche Atmosphäre, ein freundliches Team und ein außergewöhnliches Line-Up das Rockfestival zu einem ganz besonderen Erlebnis machen.

Auch in diesem Jahr werden wieder einige Hochkaräter auf der Bühne stehen.
Headliner sind keine Geringeren als die Donots, die wohl eine der wichtigsten deutschen Rockbands der letzten 20 Jahre sind. Mit Hit wie "Superhero", "Whatever Happened To The 80's", "Stop The Clocks" oder "So Long" stürmten sie die Charts der Republik. Auf allen großen Festivals haben sie gespielt, unter anderem bei Rock im Park/Rock am Ring 2015, wo sie einen begeisternden Auftritt hinlegten. Ihr aktuelles Album "Karacho" stieg auf Platz 5 in die deutschen Charts ein.

Dazu tritt mit Ditte Wahl einer der wohl wichtigsten Vertreter des Deutschpunks auf. Annisokay spielen intelligenten Metalcore. Buster Shuffle aus London zelebrieren Ska und Rock'n' Roll auf unterhaltsame Weise.
Außerdem treten The Prosecution auf. Sie stehen für Ska-Punk aus Regensburg mit unglaublichen Melodielinien und vollem Spaßfaktor. Abgerundet wird das Line-Up von der Münchner Formation GWLT, die Hardcore mit Rap-Shouts mischen, sowie von drei Bands aus der Region, die sich beim Bandcontest des Struwwelpeter Kronach durchsetzen konnten: Sloth Effect (Kronach), Ronzn und die Zauberschnecken (Kronach) und Piistol:Nose:Puma (Hof) spielen mit ihren Idolen bei "Die Festung rockt".

Auch für schlechtes Wetter hat das Team vom Struwwelpeter vorgesorgt: Es steht ein großes Zelt bereit, unter dem sich die Besucher bei Regen aufhalten können.

Der Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter veranstaltet das Festival unter Mithilfe von vielen Ehrenamtlichen aus der Region Kronach. Neben dem Openair-Spektakel für den Gast wird "Die Festung rockt" so auch ein groß angelegtes kulturpädagogisches Projekt: Über 80 ehrenamtliche Jugendliche planen und gestalten das Festival von der Bandauswahl über die Plakatgestaltung bis zur Bandbetreuung usw. mit.


Das Festival im Überblick

Termin Samstag, 28. Mai, Einlass: 12.30 Uhr Beginn: 13 Uhr; Veranstalter: Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter, www.struwwelpeters.de

Bands Donots, Dritte Wahl, Annisokay, Buster Shuffle, The Prosecution, GWLT, Sloth Effect, Ronzn und die Zauberschnecken, Piistol:Nose:Puma, dazu als Unplugged-Special He Told Me To.

Tickets Karten gibt es für 19 Euro an diesen Vorverkaufsstellen: Kronach: Struwwelpeter, Spin Skateshop, Sub am Bahnhof, Tourismusbetrieb der Stadt Kronach; Coburg: Toxic Toast; Kulmbach: Alte Spinnerei; Lichtenfels: Juz; Altenkunstadt: Nepomuk; Küps: Ultsch Getränkemarkt; Marktgraitz: Ultsch Getränkemarkt, Sonneberg: Cafe 133; Bamberg: Immerhin . Online-Tickets: www.reservix.de .

/>Alter Da der Struwwelpeter als Veranstalter ein Jugendzentrum ist, dürfen Besucher schon mit 14 Jahren bis 24 Uhr bleiben. Genaue Infos zu den Einlassbestimmungen gibt es unter: www.diefestungrockt.de