Am kommenden Freitag, Samstag und Sonntag bietet der Kronacher Kreiskulturring jeweils um 19.30 Uhr die "Die Harry Belafonte Story" als Tourneeproduktion mit Ron Williams in der Hauptrolle.

In dem Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt wird die Lebensgeschichte des 1927 in New York geborenen "King of Calypso" erzählt, der als Schwarzer und aus ärmlichen Verhältnissen kommend eine schier unglaubliche Weltkarriere schaffte.

Dabei blieb Harry Belafonte immer menschlich und engagierte sich sozial und gesellschaftlich. Seine Songs sind zum großen Teil richtige Ohrwürmer geworden und so werden am Wochenende im Kreiskulturraum an der Siechenangerstraße Songs wie "Island in the Sun", "Angelina" oder "Jamaika Farewell" zu hören sein.

Der Sänger, Entertainer und Schauspieler Ron Williams, der in Kronach schon als Mandela und Martin Luther King gefeiert wurde, kam als junger Militärpolizist der US-Armee nach Deutschland und ist Vielen als der erste afroamerikanische Radiomoderator beim AFN bekannt. Auch er setzt sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt ein und wurde 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Bei den Kronacher Abenden werden mit ihm auf der Bühne Daniela Kiefer als Julie Robinson-Belafonte, Maureen Wyse als Angel sowie Gerhard Haase-Hindenberg als Charly Duke und Karsten Kenzel als Steve stehen. Thomas E. Killinger hat in der Produktion den Pianistenpart übernommen.

Karten gibt es im Vorverkauf zu 17 Euro bis Freitag Mittag (an der Abendkasse 18 Euro) beim Kreiskulturreferat im Landratsamt, Telefon 09261/678-300 und 678-327, Fax 09261/62818327, oder per Mail: gisela.lang@lra-kc-bayern.de.

Abonnenten werden gebeten, bei Bedarf möglichst umgehend den Kartentausch vorzunehmen, da die Nachfrage, insbesondere für die Samstag-Vorstellung, recht rege ist.