Der Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" Kronach teilt als Veranstalter des Festivals "Die Festung rockt 2020" mit, dass das Festival aufgrund der aktuellen Situation um das Coronavirus verschoben wird.

Das Festival, das für den 23. Mai 2020 geplant war, zählt zu den größten Musikveranstaltungen für alternative Musik in Oberfranken und wird zusammen mit vielen ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Landkreis Kronach geplant.

Die Absage fällt dem Team um den Leiter des "Struwwelpeters" Kronach, Samuel Rauch, nicht leicht: "Natürlich steckt in jedem ,Festung rockt‘ auch eine Menge Herzblut, viel Arbeit und viel ehrenamtliches Engagement. Deswegen sind wir natürlich schon enttäuscht. Der Schutz der Besucher und die Eindämmung des Virus stehen für uns wie für die gesamte Gesellschaft aber natürlich an oberster Stelle."

Karten behalten Gültigkeit

Circa 1500 von 2500 Karten waren Mitte März bereits verkauft, als die Verbreitung des Virus in Europa die Ticketverkäufe für das Festival einbrechen ließen. Das Team des "Struwwelpeters" Kronach konnte aber erreichen, dass fast alle Bands beim neuen Termin am 29. Mai 2021 ihren Auftritt nachholen werden. "Fast alle Bands haben für 2021 zugesagt. Lediglich unser englischer Headliner ,The Subways‘ steht 2021 leider nicht zur Verfügung. Wir arbeiten an gleichwertigem und hochklassigem Ersatz", sagt Rauch.

Da das Line-up beim Nachholtermin fast identisch ist, behalten bereits gekaufte Karten ihre Gültigkeit. Das gilt auch für die für Fan-Busse erworbene Tickets. Die Busse fahren am 29. Mai 2021 zu den gleichen Uhrzeiten und Haltestellen.

Samuel Rauch freut sich nun auf 2021: "Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei ,Die Festung rockt‘ im Jahr 2021 und danken allen Besuchern für ihre Treue. Und wer weiß, vielleicht haben wir ja noch eine tolle Überraschung für die Ticketkäufer in Planung ..."red