Nicht schlecht staunte Torsten Michel, Geschäftsleiter im Küpser Rathaus, als kürzlich eine Mail vom Antiquariat Kurz in Oberaudorf, Landkreis Rosenheim, bei ihm landete. Zwei Protokollbücher der Gemeinde Schmölz aus den Jahren 1892 bis 1899 beziehungsweise 1899 bis 1906, wurden der Marktgemeinde zum Kauf angeboten.

Nach kurzer Beratung mit Bernd Rebhan, der Bürgermeister Herbert Schneider vertreten hatte, setzte er sich telefonisch mit dem Antiquariat in Verbindung. Weil der Markt Küps Rechtsnachfolger der Gemeinde Schmölz ist, wurden die Bücher den Küpsern auf Anfrage schließlich sogar kostenlos überlassen. Da die immer noch sehr gut erhaltenen Werke über längere Zeit in Oberaudorf lagerten, ließ sich dort deren Herkunft nicht mehr klären.

Sehr gut lesbar

Fakt ist, dass die Protokollbücher bei der Auflösung der