Der Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" hat nun ein eigenes "Struwwelmobil" Am Mittwochnachmittag wurde der Bus vom Rotary Club im Autohaus Müller offiziell übergeben. Es handelt sich um einen Mercedes Vito 110 CTi mit 95 PS.

"Struwwel"-Leiter Samuel Rauch freute sich riesig über diese Spende von den Rotariern. Damit sollen nun Ausflüge mit den Jugendlichen unternommen werden. Bisher, so erzählte er, habe man um beispielsweise Klettergarten, Kartbahn oder Reiterhof mit den Heranwachsenden erreichen zu können, einen Bus mieten müssen. Nun sei man wesentlich flexibler.

Er hob auch das pädagogische Konzept des Kulturtreffs hervor. Es gehe nicht nur darum, dass sich junge Menschen beim "Struwwel" einfinden, sondern es gehe auch um eine gemeinsame Gestaltung des Alltags. Dazu sei das "Struwwelmobil" mit seinen neun Sitzen nun bestens geeignet.


Präsident Hans Walter Wittig erklärte, dass der Rotary Club Kronach am 2. Mai sein 40. Jubiläum feiert. Die Spende in Höhe von immerhin knapp 20 000 Euro kam unter anderem aus den Erlösen des Kronacher Weihnachtsmarktes zustande. Weiterhin wurde auch der Reinerlös der gemeinsam mit der Rosenbergalm veranstalteten Ü40-Party für diesen guten Zweck verwendet.

Sein Dank ging in diesem Zusammenhang an Steffen Mahr und seinem Team von der Rosenbergalm, an Thomas Auer von Radio eins, der bei der Ü 40 Party als DJ zusammen mit dem Präsidenten der Rotary durch das Programm führte.

Weiterhin galt sein Dank dem Autohaus Müller, das ebenfalls das "Struwwelmobil" mit unterstützte.