"Oberstes Ziel ist es", so Wolf, "medizinisches Handeln nach neuesten, wissenschaftlich nachgewiesenen Leitlinien und Behandlungsmethoden auszurichten. Andererseits", betont Wolf, "sollen individuelle Bedürfnisse und Wünsche der Patienten im Sinn eines ganzheitlichen Menschenbildes berücksichtigt und akzeptiert werden.

Carol Jakob, Dritte Vorsitzende des Vereins "Gemeinsam gegen Krebs", fasste es in ihrem Plädoyer als begeisterte Besucherin der vielen Informationsveranstaltungen zusammen: "Jede einzelne Veranstaltung gibt immer wieder neue Kraft und Mut und auch Tipps und Hinweise, das Leben mit Krebs sinnvoll und lebenswert mit entsprechender Lebensqualität zu gestalten".

Weitere Fachreferate hielten, Rechtsanwalt Christian Mitter über "Patientenverfügung", "Operative Versorgung bei Knochenmetastasen" Tom Hoffmann (Chefarzt Chirurgie der Frankenwaldklinik), "Kinderwunsch nach Chemotherapie", Professor Ralf Dittrich (Uni-Klinikum Erlangen). Die Krebs-Sportgruppe informierte über Bedeutung von Bewegung bei Krebs.