In den ersten Tagen im Tierheim hat der arme Kerl stark getrauert. Inzwischen hat sich "Enzo" (zwei Jahre alt, 59 Zentimeter groß, kastriert) aber mit der neuen Situation abgefunden; er ist wieder fröhlich, aufgeschlossen und hat neuen Lebensmut gefasst. Aufgeschlossen schaut er in die Zukunft und hofft, dass er schon bald wieder in einer richtig tollen Familie Unterschlupf finden kann.

Enzo ist sehr auf seine Familie bezogen und benimmt sich bei fremden Menschen meist etwas abwartend und zurückhaltend. Es kann durchaus sein, dass er erst einmal bellt, wenn fremde Besucher sein Revier betreten. Er meint es aber auf keinen Fall böse, ist nicht aggressiv und schließt schon nach kurzem Kennenlernen Freundschaft. "Enzo" ist gutmütig, freundlich, kinderlieb und eignet sich bestens als anhänglicher Kumpel und unternehmungslustiger Familienhund.


Da er sehr temperamentvoll ist, sollten seine neuen Besitzer genügend Zeit für lange Spaziergänge, fröhliches Spielen oder interessante Ausflüge mitbringen. Auch etwas Erziehung ist noch nötig, wobei Enzo die Grundkommandos schon aus dem Effeff beherrscht. Seine Leinenführigkeit dagegen lässt noch einiges zu wünschen übrig. Im Haus benimmt sich "Enzo" sehr brav. Er kann durchaus ein paar Stunden alleingelassen werden, ohne etwas anzustellen, ist selbstverständlich stubenrein und kann sich benehmen. Auch Autofahren ist kein Problem für ihn.