Wie der Regionalleiter der Bergwacht Fichtelgebirge, Rolf-Dieter Winkler erklärte, soll im Frühjahr eine Bereitschaft der Bergwacht in der Rennsteig-Region, die den gesamten Landkreis Kronach abdeckt, aufgebaut werden.

Eine Bergwacht, so Winkler, dürfe man nicht nur mit Bergen in Verbindung bringen. Eine Bergwacht komme auch in Mittelgebirgen auf unwegsamem Gelände zum Einsatz. Also immer dann, wenn ein Rettungsfahrzeug einen Unfallort nicht erreichen kann.

Eingesetzt werden soll die Bergwacht beispielsweise bei Unfällen von Skiläufern, Langläufern oder Wanderern, bei der Bekämpfung von Waldbränden, bei der Rettung von Tieren sowie bei der Bergung von Fahr- und Flugzeugen.

Zuvor allerdings müssen die künftigen Einsatzkräfte der Bergwacht am Rennsteig Grundausbildungen unter anderem in den Bereichen Umweltschutz, Notfallmedizin, Luftrettung absolvieren, daneben gibt es Übungsmaßnahmen im Gebirge und natürlich spielt auch das Training mit dem Hubschrauber eine Rolle.

Überwiegend soll die Ausbildung vor Ort, also am Rettungszentrum in Steinbach am Wald, an den Wochenenden durchgeführt werden.

Nicht jeder sei für eine Ausbildung bei der Bergwacht geeignet, so der Geschäftsführer der Bergwacht Fichtelgebirge, Rainer Kögel. Ein Bewerber sollte schon einigermaßen körperlich fit sein, Ski fahren können und auch belastbar sein. Schon vor Beginn einer Ausbildung werde ein Kandidat durch den Verantwortlichen für die Ausbildung, beziehungsweise durch einen Arzt zwecks Eignung beurteilt.

Bis dato kam bei Einsätzen die Bergwacht aus Weismain im Landkreis Kronach zum Zuge. Durch die Etablierung der Bereitschaft am Rennsteig werden nun die Anfahrtswege zum Unfallort verkürzt. Somit kann Zeit gespart werden, die manchmal lebensrettend ist.

Der Ehrenamtsmanager des BRK-Kreisverbandes Kronach, Ralf Schmidt, stellte klar, dass die künftige Bergwacht am Rennsteig nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu den bestehenden Rettungseinrichtungen zu sehen ist.

Wer also Interesse hat mitzumachen, kann sich beim BRK-Kreisverband Kronach, Telefon 09261/6072-19, r.schmidt@kvkronach.brk.de oder bei Dieterwinkler@bergwacht-Bayern.de melden. Mehr zum Thema am Montag im Fränkischen Tag.