Gegen 16.15 Uhr hatten Passanten die 73-jährige Frau im Fluss Kronach am nördlichen Stadtrand entdeckt und Polizei und Rettungskräfte verständigt. Das erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken, Jürgen Stadter, am Abend auf Nachfrage. Zwar habe der Rettungsdienst noch versucht, die Frau zu reanimieren, doch die Hilfe kam zu spät. Die Frau konnte nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden. Die Kripo Coburg, die die Ermittlungen aufgenommen hat, geht davon aus, dass es sich wohl um einen tragischen Unglücksfall handelte. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen wurden nicht gefunden. In Krankenhäusern und Altenheimen überprüfte die Polizei, ob jemand vermisst wurde. Die Identität der Frau stand dann am Abend fest.