Vor der Kreistagswahl muss die Junge Union (JU) noch eine Hürde nehmen. "Wir sammeln derzeit Unterschriften, um überhaupt bei der Kreistagswahl antreten zu können", sagt Lea Schütz, die mit 17 Jahren die jüngste Kandidatin ist. Insgesamt werden 340 Stimmen benötigt. Ihrer Einschätzung nach sind sich viele Bürger noch immer nicht im Klaren darüber, dass die JU eine eigene Liste hat und nicht zur CSU gehört.

Das könnte Sie auch interessieren: Kronachs ehemalige Abgeordnete über die Rolle der Frauen in der Politik

Wenn die Stimmen reichen und die Wallenfelserin einen Platz im Kreistag bekommt, möchte sie sich vor allem für die Entwicklung des Lucas-Cranach-Campus einsetzen. Warum ihr gerade dieser Punkt ein Anliegen ist und was ihrer Einschätzung nach außerdem angegangen werden sollte, lesen Sie auf inFranken PLUS.