Noch ist es relativ weit weg, aber es wird kommen, das 100-jährige Jubiläum des Kirchschönbacher Sportvereins (SVK). In vier Jahren, 2026 wir es so weit sein, da soll dann das hundertjährige Jubiläum, des aktuell rund 260 Mitglieder zählenden Vereins, gefeiert werden. Die ein oder anderen Weichen dafür müssen bereits in den nächsten drei Jahren gestellt werden und für diese kommende Zeit gibt es nun wieder eine engagierte Führungsmannschaft im Sportverein, die jedoch auf zwei Positionen nur kommissarisch besetzt ist.

Andreas Menninger, bisheriger Vorsitzender für Verwaltung und der Fußball-Abteilungsleiter Jan-Philipp Lechner standen eigentlich nicht mehr zur Wiederwahl, da beide aus privat-zeitlichen Gründen die Ämter leider nicht mehr mit der Hingabe ausfüllen können, die eine solche Aufgabe erfordert. Mangels Alternativen haben sich aber beide jedoch bereiterklärt vorübergehend im Amt zu bleiben, bis hoffentlich in den nächsten Monaten zwei engagierte Mitglieder gefunden werden, die diese Positionen im Verein übernehmen werden. Nach diesem kleinen Dämpfer war es umso erfreulicher, dass man mit Carina Rodamer, Corbinius Gehring und Alfons Saugel, drei motivierte Mitglieder neu für die SVK-Vorstandschaft gewinnen konnte. Neben dem Herrenfußball, der nun seit knapp vier Jahren in der Formation einer Spielgemeinschaft "SG Schönbach" mit Altenschönbach und Siegendorf zusammen auf Punktejagd geht, gibt es im Kirchschönbacher Sportverein die Abteilungen Jugendfußball, Damengymnastik und Leichtaltethik.

Vorangehen und Verantwortung tragen in den nächsten drei Jahren in der Vorstandschaft des SVK: Anita Hildmann (Vorsitzende wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe und Organisation), Peter Fleischmann (Vorsitzender Gebäude- und Außenanlagen), Carina Rodamer (Kassiererin), Sylvia Hildmann (Schriftführerin), Kerstin Mahr (Abteilung Damengymnastik), Corbinius Gehring (Abteilung Jugend), Alfons Saugel (Abteilung Leichtathletik) und kommissarisch Andreas Menninger (Vorsitzender Verwaltung) und Jan Philipp Lechner (Abteilung Fußball).

Von: Dominik Berthel (Pressewart, Sportverein SVK Kirchschönbach)