Landkreis Kitzingen

Zugfahrt in den Tod: Vor 80 Jahren wurden 134 jüdische Bürger aus dem Landkreis Kitzingen von den Nazis deportiert

Am 24. März 1942 bestiegen in Kitzingen jüdische Männer, Frauen und Kinder einen Zug, an dessen Endstation der Tod wartete. Keiner überlebte. Beim Abtransport schaute die Bevölkerung zu.
Der Abmarsch der Deportationsopfer am 24. März 1942 vom "Fränkischen Hof" in Kitzingen. Der junge Mann mit der Umhängetasche neben dem Polizisten ist der damals 16-jährige Horst Bauer aus Kitzingen.

Mit inFranken.dePLUS weiterlesen

Login für Abonnenten

inFranken.dePLUS 1 Monat

paywall_infranken

Jeden Monat unbegrenzter Zugriff

  • Exklusive Hintergrundstories und Berichte
  • Schnell und umfassend
  • Aktueller Lokaljournalismus

Automatische monatliche Verlängerung zum derzeit gültigen Bezugspreis von 5,99€. Monatlich kündbar.

Nur 5,99 € monatlich

E-Paper-Test-Abo

paywall_infranken_epaper

Kombi-Vorteil PLUS + E-Paper

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Abends das E-Paper von Morgen
  • Im Web, auf Tablet und Smartphone

Kostenfrei Testen. Das Angebot verlängert sich automatisch jeweils um einen Monat zum derzeit gültigen Bezugspreis von 29,90 €. Jederzeit kündbar.

Nur 29,90 € monatlich

Schon Abonnent? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.