Die Dettelbacher Frankenhalle war beim Zuchtviehmarkt am Dienstag, 13. Mai, für eine Versteigerung in den Sommermonaten durchschnittlich gefüllt. Die Erlöse erreichten laut Mitteilung nicht das Niveau der vergangenen Absatzveranstaltungen. 46 Zuchttiere wurden über den Rinderzuchtverband Franken abgesetzt.

Beim Deutschen Fleckvieh wurden drei Jungbullen der Wertklassen I und II abgesetzt. Den Spitzenpreis von 5100 Euro erzielte ein Sohn des Bullenvaters Vanadin, der von Hartmut Neuberger aus Berndiel im Landkreis Miltenberg gezüchtet wurde und zum Prüfungseinsatz an den Besamungsverein Neustadt an der Aisch ging.

Die 32 verkauften Jungkühe wurden mit durchschnittlich 1504 Euro qualitätsbewusst bezahlt. Die durchschnittliche Milchleistung der Jungkühe lag bei 28,4 Kilogramm. Zwei ältere Kühe wechselten um durchschnittlich 1560 Euro (1360 und 1760 Euro) den Besitzer. Neun hochträchtige Kalbinnen wurden für durchschnittlich 1476 Euro (1200 bis 1680 Euro) abgegeben. Die Spitzenkalbin war eine Tochter des Neustädter Vererbers Hadufka, die von Herbert Nagler aus Martinsheim im Landkreis Kitzingen gezüchtet und von Friedrich Paul aus Wiesenbronn im Landkreis Kitzingen vorgestellt wurde.

Die 38 weiblichen Zuchtkälber erlösten im Durchschnitt 376 Euro (180 bis 530 Euro). Das sind 4,23 Euro je Kilogramm Lebendgewicht mit der Mehrwertsteuer. Jeweils ein männliches Zuchtkalb beim Deutschen Fleckvieh und Deutschen Gelbvieh wurden zur Zucht verkauft und werden wieder bei einer nächsten Absatzveranstaltung vorgestellt. Die 301 männlichen Nutzkälber pendelten sich bei einem Erlös je Kilogramm Lebendgewicht von 5,51 Euro ohne die Mehrwertsteuer und 6,10 Euro mit der Mehrwertsteuer ein.

Das Durchschnittskalb mit einem Lebendgewicht von 86 Kilogramm erlöste im Durchschnitt 476 Euro ohne die Mehrwertsteuer und 527 Euro mit der Mehrwertsteuer. Der Orientierungspreis für das 80-Kilogramm-Kalb errechnet sich auf 6,50 Euro mit der Mehrwertsteuer. Die elf weiblichen Nutzkälber konnten bei 79 Kilogramm Lebendgewicht 4,31 Euro je Kilogramm mit der Mehrwertsteuer erzielen.

Der nächste Nutzkälbermarkt findet in der Dettelbacher Frankenhalle am Dienstag, 3. Juni, statt. Der nächste Zuchtviehmarkt wird am Dienstag, 24. Juni, veranstaltet.