Auch in diesem Schuljahr fand die traditionelle Ehrung der Abiturbesten des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH) einen Tag vor der Abiturfeier, im Forum der Schule, statt. Unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen war es möglich, in einem angemessenen feierlichen Rahmen, die ausgezeichneten Leistungen zu würdigen. Hier durfte natürlich auch die musikalische Untermalung nicht fehlen, für die Almut Neußner an der Querflöte und Musiklehrer Michael Kütt am Klavier sorgten.

Schulleiter Achim Höfle begrüßte die anwesenden Gäste und zeigte sich, ebenso wie die Sponsoren, sehr beeindruckt vom ausgezeichneten Abschneiden einer so großen Anzahl an zu Ehrenden, nämlich insgesamt 16, von denen zwei Schülerinnen und ein Schüler die Traumnote von 1,0 erreichten. Sie alle haben, auch unter erschwerten Bedingungen, ihre Disziplin und Leistungsfähigkeit in den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen in verschiedenen Fächern unter Beweis gestellt, worauf die gesamte LSH-Schulfamilie sehr stolz ist.

Die Besten der Besten wurden von der Oberstufenkoordinatorin und stellvertretenden Schulleiterin Andrea Willacker vorgestellt. Während die betreuenden Lehrkräfte sowohl die Leistungen, als auch die Persönlichkeit der zu Ehrenden mit unterhaltsamen und persönlichen Laudationes würdigten, übergaben die Sponsoren, einige von ihnen auch Abiturienten vom LSH, die Preise (jeweils ein Buch und einen Gutschein) und drückten dadurch ihre Anerkennung und Wertschätzung aus. Vor allem die Bürgermeister unter ihnen zeigten sich sehr erfreut darüber, so starke Leistungsträgerinnen und -träger in ihren Gemeinden und Städten zu haben und verliehen ihrer Hoffnung Ausdruck, dass die zu Ehrenden auch in Zukunft ihren Heimatorten erhalten beziehungsweise diesen verbunden bleiben.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden für hervorragende Leistungen von diesen Sponsoren geehrt: Marie Reuß im Fach Geschichte und Taiss Popp im Fach Deutsch (außerdem in Englisch und Geschichte) von Johannes Krapp, dem Bürgermeister der Stadt Schlüsselfeld. Jeanette Löchner in Ethik, Janis Reisenleiter in Latein (und Mathematik), Hannes Knöchlein in Biologie von Klaus Köhler, dem Bürgermeister des Marktes Wiesentheid. Jan Steinhauer in Wirtschaft und Teresa Feller in Wirtschaft (und Englisch) von Torsten Wozniak, dem Bürgermeister der Stadt Gerolzhofen. Elias Dietrich in Französisch vom Bürgermeister der Stadt Volkach Heiko Bäuerlein. Zhifan Xu in Mathematik von Andreas Dworschak, von der Raiffeisenbank Volkach-Wiesentheid. Zhimei Li in Englisch von Cornelius Göb, von der Sparkasse Mainfranken. Thomas Karb in Mathematik und Luisa Kerscher in Ethik vom Bürgermeister der Stadt Prichsenstadt René Schlehr. Robert Uskov in Englisch von Holger Steinbauer, von der Castell-Bank in Gerolzhofen. Fridolin Roth in Spanisch (außerdem in Deutsch und Mathematik) von Frankenwinheims Bürgermeister Herbert Fröhlich. Jana-Maria Rößner in Englisch (außerdem in Geologie und Spanisch) von Manfred Schötz, dem Bürgermeister des Marktes Oberschwarzach. Luisa Renz in Geologie (außerdem in Deutsch und Englisch) von Christian Hähnlein, dem Bürgermeister des Marktes Castell.

Von: Eva Burkard, Beauftragte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am LSH Wiesentheid.