Nach mehreren gescheiterten Versuchen, einen Gastronomiebetrieb langfristig im Sparkasseninnenhof zu etablieren, hat die Sparkasse als Eigentümer der Schweizergasse 5 die Konsequenzen gezogen: Aus der Gaststätte werden zwei Wohneinheiten.

Der Verwaltungs- und Bauausschuss des Kitzinger Stadtrats nahm in seiner Sitzung am Dienstag die Pläne zur Kenntnis. Das Bauamt hatte dem Antragsteller die Genehmigung der Pläne Aussicht gestellt, die den Einbau von zwei Wohneinheiten, plus eines Balkons und eine Freisitzfläche unter dem Balkon vorsehen. Die nötigen Anträge auf Befreiungen vom Bebauungsplan liegen danach vor und sollen genehmigt werden.

Das Gebäude war im Zuge des Neubaus der Sparkasse in den 80er Jahren in der Herrnstraße errichtet worden. Zunächst zog das Altstadtcafé ein. Später folgten weitere Pächter, die sich mit ihren Lokalen allerdings nie lange halten konnten. Zuletzt war ein italienischen Restaurant in dem Gebäude, das inzwischen schon seit Monaten leer steht.