Im Herbst 2021 hat die Klasse G3 der St. Martin-Schule Kitzingen mit großer Freude bei "Tour de Müll" mitgemacht. Seitdem gehen sie jeden Montag Müll sammeln, wenn das Wetter gut ist. Mit im Gepäck sind Zangen, Eimer, Handschuhe und ein großer Tatendrang.

Sie starten an der St. Martin-Schule und laufen über den Parkplatz bei der Erich-Kästner-Schule bis zur Sickerhalle im Sickergrund. Dort finden die acht Schülerinnen und Schüler jede Woche eine ganze Menge Müll, welchen sie mit viel Körpereinsatz und Spaß sammeln. Die Kinder gehen in Hecken und hohe Wiesen, um die Umwelt auch von dem kleinsten Stück Müll zu befreien.

Darunter finden sich FFP2- und OP-Masken, Bonbon-Papiere, Süßigkeitenverpackungen, leere Dosen, Plastikflaschen, Glasflaschen, Socken, Zigaretten, Plastikmüll, Papiermüll, Alufolie und vieles mehr. Das Kurioseste, das die fleißigen Schülerinnen und Schüler gefunden haben, waren ein Bademantelgürtel und ein Schuh.

Im Werkunterricht lernen die Kinder seit Schuljahresanfang, dass nicht alles Müll ist, was auf den ersten Blick so scheint. Sie wiederverwerten Eierkartons, Klopapierrollen, Korken und vieles weitere und bauen und gestalten daraus Spiele, Deko oder Kunstwerke.

Deshalb kam der Klasse auch die Überlegung, den ganzen Müll, den sie gesammelt haben, nicht immer gleich wegzuwerfen, sondern ihn wiederzuverwerten.

Sie haben in einer Projektwoche einen großen Rahmen gebaut, die Materialien dafür im örtlichen Baumarkt gekauft, geschraubt, bemalt, beklebt und im Schulhaus für alle sichtbar aufgehängt.

Es ist ein tolles Kunstwerk aus Müll entstanden, auf dem man beim Betrachten immer wieder etwas Neues entdecken kann und das zugleich auf die große Müllproblematik in der Umwelt aufmerksam macht.

Die Schülerinnen und Schüler finden es erschreckend, wie viel Müll die Menschen in die Umwelt werfen. Sie hoffen, sie können mit ihrem guten Vorbild und dem Kunstwerk den Einen oder Anderen dazu bewegen, seinen Müll mitzunehmen oder auch mal den Müll der anderen aufzuheben.

Von: Elisa Fuchs (Studienreferentin im Förderschuldienst, St. Martin-Schule Kitzingen)