Die Aufregung der Schüler*innen der 6. Klassen war groß, als sie den Konstitutionssaal des Schlosses in Gaibach betraten. Bereits ab Oktober hatten die Sechstklässler*innen des Gymnasiums und der Realschule in Gaibach und der Außenstelle des Gymnasiums in Gerolzhofen in der jeweils eigenen Klasse ihr Können beweisen dürfen. AnfangDezember hatte das Ganze dann aber schon einen offizielleren Charakter, als die Klassensieger*innen Wilma Semle (6a), Till Fugmann (6c), Patricia Kühl (6d) und Fiona Schnitt (6Rb) beim Schulentscheid in würdiger Atmosphäre im altehrwürdigen Konstitutionssaal saßen und der Jury ihre selbst ausgesuchten und eingeübten Texte vorlasen. Cady Lother (6Ra) war leider kurzfristig erkrankt.

Nun ging es um nichts weniger als um die spannende Frage, wer das Franken-Landschulheim beim Regionalentscheid im Frühjahr 2022 vertreten darf. Zunächst führten alle Leser*innen kurz in die Handlung des mitgebrachten Buches ein, anschließend las jede(r) eine circa dreiminütige Stelle daraus vor. Bewertet wurden zum einen die Lesetechnik (sicheres und flüssiges Lesen, Aussprache, Lesetempo und sinngemäße Betonung) und zum anderen die Interpretation der Textstelle (Erfassung der Atmosphäre, lebendige Gestaltung der Figuren). Nach dieser ersten Runde hatten die Klassensieger*innen den schwierigeren Teil des Schulentscheids aber noch vor sich, denn nun bekamen sie nach einer kurzen Pause von der Jury einen gänzlich fremden Text (aus "Krabat" von Otfried Preußler) vorgelegt, den sie ohne Einlesezeit vortragen mussten. Wie in der ersten Runde lasen auch in der zweiten Runde alle vier Teilnehmer*innen wieder sehr überzeugend und mit sichtbarer Freude am Vorlesen. Dementsprechend schwer hatte es dann auch die Jury, unter den Kandidat*innen die Schülerin auszuwählen, die nun die Ehre haben wird, das FLSH beim Regionalentscheid zu vertreten. Siegerin des diesjährigen Schulentscheids ist Wilma Semle (6a), die aus "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" von J. K. Rowling vorgelesen hatte.

Von: Teresa Theisen (Lehrerin, Franken-Landschulheim Schloss Gaibach)