Im Laufe des Montags ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt zwei Wildunfälle, heißt es im Bericht der Polizei, und zwar auf der Staatsstraße 2272 zwischen Kitzingen und Kaltensondheim und auf der Verbindungsstraße zwischen Haidt und der BAB-Raststätte. Hier flog zum einen ein Bussard gegen einen herannahenden Pkw. Und zum anderen kreuzte ein Reh über die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Beide Tiere überlebten den Anstoß nicht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro.