Der Bürgerentscheid am kommenden Sonntag, 15. Mai, in Wiesentheid zur Frage des Standorts für den künftigen Kindergarten steht vor der Türe. Zur Wahl stehen ein Neubau im Bereich des Baugebiets "Seeflur III" am westlichen Ortsrand und eine Fläche in der Ortsmitte, am Lindachsgraben, hinter dem katholischen Pfarrheim.

In der Marktgemeinde sind rund 3900 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Das war und ist auch noch per Briefwahl möglich. Auf Nachfrage teilte die Verwaltung am Freitagvormittag mit, dass rund 14 Prozent der Wähler die Unterlagen dafür abgeholt hätten. Das wären also etwa 550 Bürgerinnen und Bürger.

Wie viele Briefwähler und Briefwählerinnen ihre Stimmzettel bereits abgegeben haben, konnte die Verwaltung am Freitag nicht feststellen. Nur so viel: "Wir haben das Gefühl, dass einiges eingegangen ist von denen, die es beantragt haben", sagte die für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Mitarbeiterin Michaela Müller.

In den letzten Tagen vor der Abstimmung warben beide Seiten noch einmal für die Stimmabgabe. Das Wahllokal befindet sich am Sonntag in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule im Eisenbergring. Das gilt auch für die Wahlberechtigten aus den Ortsteilen. Die Stimmabgabe ist dort von 8 bis 18 Uhr möglich.