An der Maiwanderung des Bayerischen Bauernverbands Kitzingen in Wiesenbronn beteiligten sich 80 Teilnehmer. Nach der Begrüßung durch Kreisbäuerin Anette vom Berg-Erbar und Ortsobmann Michael Steinberger war der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Düll der erste Anlaufpunkt. Dort wurden der Milchviehstall und die Biogasanlage besichtigt, so die Mitteilung. Anschließend wanderte die Gruppe unter der Führung des Wiesenbronners Heinrich Wilhelm durch den Ort und die Weinberge. Dabei hatte Wilhelm an ausgesuchten Stellen immer Informationen und einige Anekdoten zu erzählen. Im Weingut Steinberger konnten der Weinkeller besichtigt und eine kleine Weinprobe genossen werden. Zum Abschluss wohnte die Gruppe noch der Krönung der Wiesenbronner Weinkönigin bei.