Zu Beginn des neuen Schuljahres stand für die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Grundschule Sommerach eine besondere Aufgabe auf dem Stundenplan: Die Weinlese im schuleigenen Weinberg. Ausgestattet mit Scheren und Bottichen machten sich die Kinder laut einer Pressemitteilung nach einer kleinen Einweisung durch den Winzer Rupert Weickert an die Arbeit. Zuerst wurden die Trauben geerntet, dann per Hand in der Traubenmühle gemahlen und anschließend in der Kelter gepresst. Unter Anleitung des Winzers, der die Schüler bei der Pflege des Schulweinbergs das ganze Jahr über unterstützt, wurden erstaunliche 86 Grad Oechsle gemessen. Nach getaner Arbeit konnten sich alle Kinder bei einer Brotzeit stärken und den frisch gepressten Traubensaft verkosten.