Hohe Auszeichnung für das Weingut Zehnthof Luckert in Sulzfeld am Main (Lkr. Kitzingen): Der Gault Millau kürte den Betrieb in seinem Weinguide 2016 zum „Aufsteiger des Jahres“ in Deutschland.


Die Brüder Uli und Wolfgang Luckert sowie dessen Sohn Philipp bewirtschaften 16 Hektar Rebfläche mit einem Silvaneranteil von 50 Prozent. Der Gault Millau würdigt den Zehnthof für seine „großen fränkischen Weine“ und verlieh ihm erstmals vier Trauben, das Gütesiegel der Weintester.

Damit gehört der Zehnthof Luckert zu den drei am besten bewerteten fränkischen Weingütern: Vier Trauben erhielt außerdem das Weingut Horst Sauer in Escherndorf (Lkr. Kitzingen), fünf Trauben, die höchste mögliche Wertung, bekam das Weingut von Rudolf Fürst in Bürgstadt (Lkr. Miltenberg). Unser Bild zeigt im Holzfasskeller (von links) Uli, Wolfgang und Philipp Luckert.