Unter dem Motto „Heimat kennen lernen: Weinparadies Franken – 20 (+ 2) Jahre Genusskultur“ veranstalten die Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ am 14. und 15. Mai ihre diesjährigen Erlebnistage in Bullenheim, Hüttenheim, Ippesheim, Nenzenheim, Reusch, Seinsheim und Weigenheim. Die Weinerlebnistage richten sich sowohl an die Gäste in der Region, als auch an die Einheimischen, die auf diese Weise ihre Heimat noch ein bisschen besser kennen lernen werden. Für die Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ ist es laut ihrer Pressemitteilung zugleich der offizielle Start in die neue Saison.

In ihren Heimatorten haben die Erlebnisführerinnen und Erlebnisführer 15 interessante und kurzweilige Führungen und Veranstaltungen geplant. Die Palette reicht von Weinbergswanderungen mit traumhafter Aussicht über Führungen durch historische Gebäude und idyllische Orte bis hin zu einer Kräutertour. Die Gäste erleben Natur pur, können den Baumhoroskopweg erkunden und erfahren viel über Wein und Wengert. Sie lernen bei den Führungen laut der Mitteilung das "Weinparadies der Gegenwart" kennen, aber auch zahlreiche Legenden und spannende Geschichten aus früheren Zeiten.

Die Weinerlebnisführerinnen und Weinerlebnisführer weisen darauf hin, dass die Führungen nicht barrierefrei sind und empfehlen festes Schuhwerk sowie wettergerechte Kleidung.

An den Erlebnistagen stellen sich die Gästeführerinnen und Gästeführer unentgeltlich zur Verfügung, um ihre Gemeinde, Region und Landschaft neu erlebbar zu machen. Die Führungen sind kostenfrei. Über eine kleine Spende für die Kindergärten in der Region würden sich alle Beteiligten aber freuen.

Das komplette Programm der Weinerlebnistage ist unter www.gaestefuehrer-weinerlebnis.de oder www.weinparadies-franken.de abrufbar.