Das kommende Jahr bringt bei der Abfallwirtschaft im Kreis Kitzingen eine Neuerung. Vieles gilt aber auch unverändert fort, informiert eine Pressemitteilung aus dem Landratsamt. Im Landkreis Kitzingen sei die Firma Knettenbrech und Gurdulic auch 2022 mit der Verteilung und Abholung der Gelben Säcke sowie mit der Aufstellung und Leerung der Glascontainer beauftragt. Auftraggeber und gleichzeitig für den Landkreis Kitzingen zuständiger Ansprechpartner ist das Duale System „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“.

Dessen Kontaktdaten für Anregungen und Beschwerden ändern sich zum Jahreswechsel. Das Duale System ist erreichbar unter Tel.: (02203) 937-215, E-Mail: entsorgung.west@gruener-punkt.de. Da der Kommunalen Abfallwirtschaft am Landratsamt Kitzingen diese neuen Kontaktdaten erst vor Kurzem mitgeteilt wurden, werden im Abfuhrkalender 2022 noch die alten genannt. Diese sind nicht mehr gültig, so das Landratsamt.

Abfallgebühren ändern sich nicht

An der Abfuhr der Gelben Säcke ändere sich jedoch nichts. Sie werden wie gewohnt alle zwei Wochen von der Firma Knettenbrech und Gurdulic abgeholt. In den vergangenen Wochen wurden Rollen mit Gelben Säcke landkreisweit an alle Privathaushalte verteilt. Wer keine Gelben Säcke bekommen hat, kann noch bis 20. Januar bei der Abfuhrfirma reklamieren und erhält die Säcke nachgeliefert. Kontakt: 97318 Kitzingen, Richthofenstraße 43, Tel.: (09321) 9394-11, E-Mail: abfuhr-kt@knettenbrech-gurdulic.de

Die Gebühren für die Abfallentsorgung bleiben im neuen Jahr konstant, so das Landratsamt. Auch die Anzahl der Inklusivleerungen, die bereits mit der Grundgebühr bezahlt sind, ändere sich nicht. Es seien wieder 12 Leerungen der grauen Restabfalltonne und 18 Leerungen der braunen Biotonne pro Kalenderjahr enthalten. Unter www.abfallwelt.de finden sich weitere Details zu den Abfallgebühren im Kreis Kitzingen.

Bereits um 6 Uhr geht’s los

Die bislang geltenden Wochentage sowie der Turnus für die Leerung der Rest-, Biomüll- und Papierbehälter sowie die Abholung der Gelben Säcke ändern sich nicht, so die Pressemitteilung. Bürgerinnen und Bürger könnten ihre Behälter am selben Wochentag wie bisher zur Abfuhr bereitstellen. Änderungen infolge von Feiertagen seinen im neuen Abfuhrkalender 2022 und in der Abfallwelt-App vermerkt. Berücksichtigt sei auch die wöchentliche Leerung der Biotonne, die wieder von Mitte Mai bis Ende Oktober angeboten wird.

Für den Zeitpunkt der Leerung der Tonnen gelte für alle Orte im Landkreis Kitzingen am Abfuhrtag folgende Regelung: „Die Müllfahrzeuge können am Abfuhrtag zwischen 6 und 20 Uhr vorbeikommen. Feste Uhrzeiten der Leerung sind bei der Müllabfuhr nicht möglich.“ Daher sollten alle Mülltonnen, egal ob für Restmüll, Biomüll oder Altpapier, aber auch der Gelbe Sack bis spätestens 6 Uhr morgens an der Straße stehen, rät das Landratsamt.