Als Walpurga Wich am 6. Oktober 1970 als Büroangestellte im damaligen Schülerheim der Realschule Marktbreit anfing, war noch nicht abzusehen, dass sie dieser Tätigkeit 50 Jahre lang treu bleiben sollte. Das geht aus einer Pressemitteilung der Marktbreiter Realschulen hervor. Am Anfang bearbeitete sie vor allem die Angelegenheiten des Schülerheims Köppl. Nach der Schließung des Schülerheims übernahm Wich ab dem Jahr 2000 die Personalverwaltung sowie die Buchhaltung der beiden Realschulen Marktbreit.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Gerhard Wich, der Kassenwart im Realschulverein Marktbreit e. V. und im Bildungswerk Marktbreit e. V. ist, führt sie noch heute die Buchhaltung, die Personalkostenverwaltung und die Beantragung der Zuschüsse.

Nach Rudolf Scherer, Helmut Binder und Peter Wilhelm unterstützt sie mit der heutigen Schulleiterin Silvana Bucko mittlerweile die vierte Schulleitung. Als sprichwörtlich gute Seele der Realschulen Marktbreit ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nicht mehr wegzudenken, heißt es abschließend in der Mitteilung.