„Saufeder, Hirschfänger und Federspiel – Waidwerk in Franken bis zum Ende der Feudaljagd“ lautet der Titel der Sonderausstellung, die ab dem 23. November im Städtischen Museum Kitzingen zu sehen ist.

Neben historischen Quellen werden laut Pressemitteilung auch kostbare und seltene Exponate gezeigt. Darunter befinden sich mit Elfenbein eingelegte, historische Jagdwaffen, kunstvoll gestaltete Pulverflaschen, Skulpturen, Illustrationen, Blankwaffen und Trophäen.

Die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr und am Wochenende von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen sind nach Anmeldung auch außerhalb dieser Zeiten möglich. Die Sonderausstellung bleibt noch bis Ende Februar 2014 im Städtischen Museum.