"Fade Feste, starke Botschaften!? Vorfreude auf Schawuot und Pfingsten" lautet das Thema eines Vortrags, zu dem der Förderverein ehemalige Synagoge Kitzingen an diesem Mittwoch, 19. Mai, einlädt.

Ab 19.30 Uhr werden in der Alten Synagoge die religiösen und folkloristischen Hintergründe und Zusammenhänge des jüdischen Festes Schawuot und des christlichen Pfingstfests erleuchtet, teilt der Verein in der Ankündigung mit.

Den Abend gestalten Pfarrerin Doris Bromberger, Irma Karl, Margret Löther und Theodor Spannagel. Besucher müssen einen gültigen Corona-Test oder einen Impfnachweis mitbringen und die AHA-Regeln einhalten, heißt es abschließend.