Am Dienstag, 21. September, lädt der KKV (Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung) Constantia Kitzingen um 19 Uhr ein zu einem Vortragsabend im Kitzinger Dekanatszentrum. Der Jesuit Jörg Alt referiert dort unter dem Thema „Einfach anfangen!“ und fordert von Christen und Kirchen, sich für eine gerechtere und nachhaltigere Welt einzusetzen. Der Vortrag ist kostenlos

Alt studierte Theologie, Philosophie und Soziologie, arbeitete jahrelang für den Jesuiten-Flüchtlingsdienst und ist heute als Hochschulseelsorger in Nürnberg tätig. Sein beruflicher Werdegang, sein ständiger Kontakt zu jungen Menschen und die globalen Entwicklungen veranlassten ihn, sich kritisch mit dem herrschenden Wirtschafts- und Gesellschaftssystem auseinanderzusetzen.

Seine Beobachtungen und Überlegungen hat er in zwei Büchern festgehalten. Er ist der Überzeugung, dass es Zusammenhänge gibt zwischen unseren Lebensgewohnheiten und dem kapitalistisch geprägten Wirtschafts- und Finanzleben einerseits sowie der Klimakatastrophe, Armut und weltweiten Flüchtlingsbewegungen andererseits. Pater Alt fordert aus christlicher Perspektive ein Umdenken hin zu einer gerechteren und nachhaltigeren Welt und orientiert sich dabei an Grundsätzen der katholischen Soziallehre.