Im Rahmen der Kreisacker-Veranstaltungsreihe lädt die BNE-Koordinierungsstelle des Landkreises Kitzingen in Kooperation mit der Vhs Kitzingen am Dienstag, 21. Juni, zum Vortrag  „Die Grundwassersituation in unserem Landkreis“ ein. Beginn ist um 19 Uhr in der Alten Synagoge, wie aus der Ankündigung hervorgeht.

Der Raum Kitzingen zählt mit einem durchschnittlichen jährlichen Niederschlag von circa 500 Millimetern zu den trockensten Gebieten in Bayern. Die ohnehin schon angespannte Grundwassersituation wird durch die Auswirkungen des Klimawandels noch verschärft. Zunehmende Nutzungskonflikte im Wassersektor sowie unsicherer werdende Verfügbarkeiten der begrenzten Grundwasservorkommen erfordern zukünftig eine wesentlich effizientere und nachhaltigere Bewirtschaftung der Ressource Wasser, schreibt das Landratsamt Kitzingen.

Martin Rätz vom Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg erklärt in seinem Vortrag verständlich Zusammenhänge rund um das Thema Wasser und Grundwasserschutz. Jede und jeder Einzelne soll die Chance haben, seinen individuellen Lebensstil an die aktuellen Herausforderungen anzupassen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung unter E-Mail: conny.zubert@kitzingen.de oder Tel.: (09321) 9281109.

Vorschaubild: © Foto: Jens Büttner, dpa