Die Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Volkach befindet sich ab Montag, 29. Juni, in den ehemaligen Büroräumen der Castell-Bank am Volkacher Marktplatz.

Die Verwaltung im Volkacher Rathaus und dem benachbarten Gebäude sei aus allen Nähten geplatzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltungsgemeinschaft. 

Vor allem das Bauamt sei dort auf mehreren Etagen beengt untergebracht und Unterlagen in verschiedenen Gebäuden archiviert gewesen. Daher suchte die Verwaltung nach einer Lösung, die nun mit den Räumen in der ehemaligen Castell-Bank gefunden wurde. Diese konnten laut Mitteilung kostengünstig für den Bezug hergerichtet werden.

Die Arbeiten im Erdgeschoss begannen Mitte April und wurden unter Mitwirkung des Volkacher Bauhofs und externer Firmen fristgerecht erledigt. In einem ersten Schritt zog die Bauverwaltung von der Georg-Berz-Straße 2 in die ehemalige Castell-Bank um. Wegen dieses Umzugs ist die Bauverwaltung in der Woche vom 22. bis 26. Juni geschlossen.

Geplant ist zudem ein weiterer Umbau des Obergeschosses, so dass 2021 weitere städtische Stellen dorthin umziehen könnten. "Die Situation gerade für die Mitarbeiter im Bauamt war so einfach nicht mehr tragbar", erläutert Volkachs Bürgermeister Heiko Bäuerlein.