Der Schwanberglauf wird auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Als Ersatz soll es wieder einen virtuellen Lauf geben, teilt Axel Girreser vom Schwanberglauf-Team mit.

Im Zeitraum zwischen dem 16. Juli, 18.30 Uhr, und 1. August, 20 Uhr, muss die Distanz von 10,4 Kilometern gelaufen werden, es muss nicht die Original-Strecke sein. Anschließend kann jeder Teilnehmer seine selbst gemessene Zeit einfach unter www.schwanberglauf.de hochladen, gerne mit Foto. Das Domänenamt Castell spendiert auch in diesem Jahr den Finisher-Schoppen.  

Die Teilnahme am virtuellen Schwanberglauf ist kostenlos, die Veranstalter bitten allerdings um eine Spende zugunsten des Fördervereins der Klinik Kitzinger Land, heißt es abschließend noch.

Weitere Infos unter www.schwanberglauf.de