Insgesamt vier Personen wurden am Dienstag bei Unfällen im Landkreis Kitzingen verletzt. Am Morgen fuhr eine 46-Jährige mit ihrem Seat auf der Bundesstraße 8 von Enzlar in Richtung Markt Einersheim. Auf Höhe der Einfahrt Seehof hielt die Frau ihr Fahrzeug verkehrsbedingt an. Ein folgender 35-jähriger Ford-Fahrer bremste sein Fahrzeug ebenfalls bis zum Stillstand ab. Ein wiederum dahinterfahrender 69-jähriger Opel-Fahrer erfasste die Verkehrslage zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf den Ford auf, welcher durch den Aufprall auf den Seat geschoben wurde, teilt die Polizei mit. Durch den Zusammenstoß wurde die Beifahrerin des Fords leicht verletzt und begab sich zur weiteren Behandlung in ärztliche Behandlung. Schaden: circa 14 000 Euro. 

An der Kreuzung zur Poststraße in Mainbernheim bog, wie berichtet, ein 69-jähriger Mann mit seinem VW nach links auf die Bundesstraße ab und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Lkw eines 60-Jährigen. Durch den heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verletzten sich der VW-Fahrer und dessen Beifahrerin teils schwer. Die Freiwillige Feuerwehr Mainbernheim war zur Verkehrsregelung und Abbindung der auslaufenden Betriebsstoffe vor Ort. Es entstand Schaden von circa 15 000 Euro.

Am Abend fuhr eine 67-jährige Frau mit ihrem Subaru von auf der Kreisstraße 6 von Wüstenfelden in Richtung Castell. Aus Unachtsamkeit kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben. Ein Rettungsdienst versorgte die leicht verletzte Rentnerin und brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Hier entstand Schaden von rund 12 000 Euro.