Zu zwei Unfallfluchten ist es laut Polizeibericht am Montag im Landkreis Kitzingen gekommen. In Kitzingen und Nordheim am Main entfernten sich Unfallverursacher, ohne sich um den von ihnen verursachten Schaden zu kümmern.

Am Montag um 8.50 Uhr überholte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto auf der Kreisstraße 29 zwischen Nordheim und der Kanalbrücke ein Lastwagen-Gespann. Nach dem Überholvorgang zog der Autofahrer scharf nach rechts.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Lastwagenfahrer sein Gespann ebenfalls nach rechts lenken. Dabei touchierte er einen Leitpfosten. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Von dessen weißem Auto ist nur eine unbekannte polnische Zulassung bekannt. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Zwischen 6.30 und 14.30 Uhr stieß ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Keltenstraße auf dem Krankenhaus-Parkplatz mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten Alfa Romeo. Dieser wurde am Heck mittig beschädigt. Auch in diesem Fall entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.

Hinweise in beiden Fällen an die Polizei Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.