Spielt das Wetter mit, wird beim Kitzinger Frühling am Sonntag, 14. April, in der Stadt die Hölle los sein.

In der Geschäftsstelle der Main-Post (Luitpoldstraße 1) wartet ein Kaffee auf die Besucher, die sich außerdem auf einem großen Bildschirm die Diaserien der „Versteckten Schönheiten“ anschauen können, die beim Fotowettbewerb dieser Zeitung von Leserinnen und Lesern eingesandt worden waren und der Ausschreibung entsprachen.

Geöffnet ist von 12.30 bis 17.30 Uhr, um 14 Uhr findet die Siegerehrung des Fotowettbewerbs statt. 150 Euro für den ersten Platz bekommt Bianca Geitz aus Tiefenstockheim überreicht, die einen Moment besonderer Schönheit am Stadtsee von Iphofen fotografiert hat. 100 Euro für Platz zwei erhält Wolfgang Michalek: Der fünfjährige Sohn des Kitzingers hat auf dem leicht angefrorenen Gartenteich das „Kleine Gespenst“, entdeckt.

Der Junge sollte zur Siegerehrung mitkommen – für alle Kinder gibt es beim Besuch der Geschäftsstelle ein kleines, süßes Geschenk. 50 Euro für Platz drei bekommt Christian Schmöger aus Kitzingen. Er hat in Mainbernheim das Fenster eines Hauses fotografiert, das seit Jahren leer steht.

Und hier sind die gesammelten versteckten Schönheiten: