Favorit und Ranglistenerster Ulrich Schwarz sicherte sich bei den 35. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des SV/DJK Sommerach seinen fünften Titel. Damit überholte er in der ewigen Bestenliste die jeweils viermaligen Titelträger Johannes Hauck (Meister 2000, 2002, 2005 und 2006) und Winfried Kraus (Meister 1979-1982) und setzte sich hinter dem neunmaligen Vereinsmeister Frank Hofmann auf den zweiten Platz.

Ulrich Schwarz schaffte dabei nach seinem ersten Triumph von 2008 jetzt schon die vierte Meisterschaft in Serie, teilt der Verein mit. Im Turnier unter der Regie von Kerstin Schwarz mussten neun Teilnehmern nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ antreten.

Der Titelverteidiger setzte sich ungeschlagen durch. Lediglich gegen seinen Angstgegner Günther Wendorff, gegen den er im Vorjahr noch verloren hatte, musste er über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Rang zwei erkämpfte mit 6:2-Siegen der als Gast mitwirkende frühere Vereins-Champion Johannes Hauck vor dem Vorjahreszweiten Jürgen Thomaier (5:3 Siege).

Die weitere Reihenfolge: 4. Thomas Ziegler (5:3); 5. Burkard Utz (4:4); 6. Uli Vogel (4:4); 7. Günther Wendorff (3:5); 8. Stefan Böhm (1:7); 9. Michael Müller-Kaler (0:8). In der Doppel-Konkurrenz mit fünf Paaren siegte das Duo Thomas Ziegler/Günther Wendorff (4:0 Siege; 12:5 Sätze) vor Burkard Utz/Uli Vogel (3:1/10:4), Johannes Hauck/Frank Hofmann (2:2/8:8), Ulrich Schwarz/Reiner Utz (1:3/6:11) und Jürgen Thomaier/Michael Müller-Kaler (0:4/4:12).