Unter dem Namen „Interessengemeinschaft Gutshof Öttershausen“ gründete sich ein Verein zur Rettung der in ihrem Bestand gefährdeten Restgebäude des Gutshofes Öttershausen. 15 Personen, unter ihnen Paul Graf von Schönborn als Eigentümer des Gutshofes, fanden sich im Konstitutionssaal von Schloss Gaibach zur Gründungssitzung zusammen, heißt es in einer Pressemitteilung der Interessengemeinschaft.

Initiiert und eingeladen von dem Bad Kissinger Juristen und Denkmalpfleger Reinhard Mast haben sich interessierte Männer und Frauen hauptsächlich aus Unter- und Oberfranken getroffen, denen der Erhalt des von dem berühmten Barockbaumeister Balthasar Neumann maßgeblich gestalteten Denkmals am Herzen liegt. Die Bauausführung der noch existenten Gutsgebäude ist technisch komplex und zeigt in einem besonderen Maß die Einzigartigkeit eines von Balthasar Neumann konzipierten Nutzbaus. Auch in dem jetzigen bedrohten Zustand stellt der Gutshof Öttershausen ein bedeutendes und somit erhaltenswürdiges Denkmal für die Region dar.

Sicherung und Erhalt der vorhandenen Gebäude

Darüber hinaus möchte der Verein die außergewöhnlich fruchtbringende Verbindung zwischen dem Baumeister Balthasar Neumann und seinen wichtigsten Auftraggebern, dem Adelshaus Schönborn, für die fränkische Kulturlandschaft thematisieren. Ohne dieses Zusammenwirken gäbe es in Franken nicht eine solche Anzahl von bedeutenden Bauwerken der Barockzeit.

Hieraus leitet der Verein seine Ziele ab: Die Sicherung und den Erhalt der vorhandenen Gebäude des Gutshofes Öttershausen als künftiges Interpretationszentrum der Baukunst Balthasar Neumanns in Franken und der Geschichte der Grafen von Schönborn.

Erstellung eines Träger- und Finanzierungskonzeptes

Aufgabe des Vereins wird zunächst sein: die Erstellung eines Träger- und Finanzierungskonzeptes für das Projekt, die Beschaffung notwendiger Finanzmittel sowie die Öffentlichkeitsarbeit auch zur Gewinnung weiterer Mitglieder. Wert wird dabei darauf gelegt, dass die künftigen Maßnahmen in enger Abstimmung mit den örtlich und fachlich zuständigen Stellen, der Bevölkerung wie auch mit dem Eigentümer erfolgen.

Auf der Gründungsversammlung erfolgte die Wahl des Vereinsvorstandes mit Reinhard Mast als Vorsitzenden, dem Architekten Andreas Steigerwald als Stellvertreter, der Architektin Silvia Bitrian Satorra als Schatzmeisterin und dem Ingenieur Achim Stehno als Schriftführer. Sämtliche Vorstandsmitglieder sind Absolventen des Masterstudiengangs Denkmalpflege der Universität Bamberg.

Weitere Informationen zum Verein und zu seinen Aktivitäten unter www.gutshof-oettershausen.de