Normalerweise beginnt Anfang Main die Freibadsaison. Dieses Gefühl wollten sich vier junge Männer auch in diesem Jahr nicht von Corona nehmen lassen. Am Freitagabend ging bei der Kitzinger Polizei die Meldung ein, dass sich mehrere Personen auf dem Sprungturm im derzeit geschlossenen Freibad Kitzingen aufhalten.

Die Beamten trafen im Schwimmbad auf der Mondseeinsel auf einen 18-Jährigen und drei jugendliche Kitzinger, die nach anfänglichem Leugnen zugaben, über ein Tor geklettert zu sein und den Abend im Freibad verbringen wollten. Beschädigt wurde im Freibad nichts. Die Jugendlichen und ihr volljähriger Freund müssen nun mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch, sowie einer Geldbuße nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen, teilt die Polizei mit.