Otto Johanni bleibt weiter der Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Sulzfeld. In der Jahreshauptversammlung wurde er – wie die weiteren Vorstandsmitglieder Reinhold Hornig als sein Vertreter, Roland Hack als Kassier und Jugendvertreter und Lydia Schweser als Schriftführerin – einstimmig im Amt bestätigt.

Vor den von Kreisvorsitzendem Hartmut Stiller geleiteten Wahlen zog Johanni eine sehr positive Bilanz des Ortsverbands: Drei Austritten standen zwölf Neuzugänge gegenüber, insgesamt hat der VdK Sulzfeld nun 186 Mitglieder. Und für die hatte der Verband im vergangenen Jahr auch wieder eine ganze Menge an Veranstaltungen geboten: So nahmen sie sowohl am Neujahrsempfang des Kreisverbands in Kitzingen, wie auch am VdK-Fasching in Albertshofen teil. Zusammen mit den Albertshöfer Kollegen gab es einen Ausflug nach Röthenbach zum Blumenfest. Sehr erfolgreich war auch wieder die Weihnachtsfeier im voll besetzten Sulzfelder Sportheim. Dank sprach Johanni den Helfern der Sammlung „Helft Wunden heilen“ aus, die Ende vergangenen Jahres ein sehr gutes Ergebnis erzielten.

Zur Messe „Die 66 – Deutschlands größte Messe für alle ab 50“ in München geht es im April, geplant ist auch die Fahrt zum Unterfränkischen Sozialforum und die Beteiligung an der alljährlichen Großveranstaltung des Kreis-VdK, in diesem Jahr wieder eine Schifffahrt. Zusammen mit dem Ortsverband Albertshofen wollen die Sulzfelder im August den Kreuzberg erobern. Und natürlich steht am Ende des Jahres wieder die Weihnachtsfeier an.

Hartmut Stiller berichtete in seinem Referat über die erfolgreiche Arbeit des VdK in Bayern und auch von der Geschäftsstelle in Kitzingen. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr wird die Ausbildung von Prüfern und Beratern für die Barrierefreiheit von Hotels, Gaststätten aber auch öffentlichen Einrichtungen sein. Hier gebe es auch in Kitzingen noch erheblichen Handlungsbedarf.

Stiller dankte abschließend den Ehrenamtlichen für ihre sehr engagierte und wichtige Arbeit. Neben dem geschäftsführenden Vorstand um Otto Johanni wurden in der Versammlung Willi Schenkel, Maria Voit und Carmen Göpfert zu Beisitzern und Rita Oeppert zur Altenbetreuerin gewählt.