Am Mittwochabend wurde in der Schweinfurter Straße in Schwarzach ein VW-Transporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Ordnungshüter bei dem 65-jährigen Fahrer Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab laut Polizeibericht ein Ergebnis von 0,72 Promille. Der Mann erhielt ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße.

Ebenfalls am Mittwochabend bemerkte eine Streife im Stadtgebiet einen Fahrradfahrer, der bei „Rot“ über eine Ampel und anschließend auf dem Gehweg in Schlangenlinien weiter fuhr. Während der Kontrolle stellten die Ordnungshüter auch bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,78 Promille. Zudem gestand der 31-jährige Mann laut Bericht der Polizei mittags Amphetamin geschnupft zu haben. Der Radfahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen.

Bereits am Mittwochvormittag wurde in der Unteren Rosmaringasse in Marktbreit ein Audi-Fahrer kontrolliert. Während der Überprüfung bemerkten die Beamten bei dem 34-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen. Auf Vorhalt gab der Mann laut Polizeibericht zu, am Vorabend Marihuana geraucht zu haben. Außerdem versuchte der Mann bei der Kontrolle ein Tütchen mit Rauschgift wegzuwerfen. Das Tütchen wurde sichergestellt und der Verkehrsteilnehmer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.