Vor kurzem war es soweit, der erste Umwelt- und Naturschutztag der Umwelt- und Naturschutzgruppe Dettelbach im LBV fand mit insgesamt 8 Aktionen statt. Unter dem Motto "Aktionen im Kleinen" wurden unterschiedlichste Projekte durchgeführt. Eine Aktion fand im Ortsteil Bibergau statt. Hier organisierte Kerstin Grebner eine Pflanzaktion auf einem städtischen Grundstück. Die Pflanzaktion selbst wurde von Jugendlichen durchgeführt. Die Planung und die Beschaffung der Pflanzen übernahm der städtische Bauhof.

Müllsammelaktion rund um den Reitstall. Unter diesem Motto entfernte der Reit- und Fahrverein Dettelbach Müll rund um ihre Reithalle und Reitplatz aus der Natur.

Auch um Müll ging es bei einer privaten Aktion bezüglich der Standorte von Mülleimern im Stadtgebiet Dettelbach. Hier wurde eine Ist Aufnahme für eine Informationssammlung durchgeführt. Diese Informationen sollen in einem späteren Zeitpunkt in einen Vorschlag für ein Standortkonzept von Mülleimern einfließen.

Naschobst am Totholzgarten. Am Totholzgarten wurden Johannisbeerenbüsche gesetzt. Diese bieten Insekten in der Blüte Nahrung und die reifen Früchte können im Anschluss Spaziergänger und Besucher des Totholzgarten genießen.

Nistkästen an der Dettel zwischen historisches Rathaus und Brücker Tor. Für Gebirgsbachstelzen wurden zwei Nisthilfen im Bereich der Dettel (Bach) angebracht. Dadurch wollen wir die dauerhafte Ansiedlung dieser Vögel mit unterstützen.

Austausch Elektromobilität und Photovoltaik. Rund 30 Interessierte fanden sich am Parkplatz an der Weingartenapotheke ein. Hier wurde an Elektrofahrzeugen und an einer Demo PV Anlage über die unterschiedlichsten Themen aus dem Bereich alternative Energien und Antriebe diskutiert.

Weitere Unterstützung kam von der Jugendarbeit Dettelbach, welche Nisthilfen basteln und diese in den nächsten Tagen anbringen möchte. Auch der Wein, Obst und Gartenbauverein Dettelbach war Teilnehmer des Umwelt- und Naturschutztages. Der WOG stellt in den nächsten Tagen ein Insektenhotel an Ihrer Schutzhütte an der Herz-Jesu Höhe auf.

Von: Matthias Ebert (Stellvertretender Vorsitzender, Umwelt- und Naturschutzgruppe Dettelbach im LBV)