Im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Würzburg wird die Staatsstraße zwischen Volkach und Eichfeld saniert.

Die Arbeiten gliedern sich in zwei Abschnitte und beginnen an diesem Montag, 29. Mai, unter Aufrechterhaltung des Verkehrs, wie mitgeteilt wird. Im ersten Bauabschnitt ist der Bereich zwischen dem Abzweig nach Rimbach (KT 36) und dem Ortseingang Eichfeld gesperrt. Die Vollsperrung beginnt am Mittwoch, 31. Mai, und dauert rund zwei Wochen. Die Umleitung erfolgt über Rimbach nach Eichfeld.

Anschließend wird zwischen der Kreuzung bei Volkach und dem Abzweig nach Rimbach gebaut. Für diesen zweiten Bauabschnitt wird am Ende der Pfingstferien die gesamte Strecke zwischen Volkach und Eichfeld für zwei Tage gesperrt. Über den konkreten Termin und die Umleitung wird das Bauamt separat informieren, heißt es außerdem in der Pressemitteilung.

Grund der Arbeiten: Die Fahrbahndecke weist erhebliche Schäden auf. Deshalb wird auf dem vier Kilometer langen Abschnitt der obere Asphaltaufbau auf voller Straßenbreite abgefräst und erneuert. Ränder und Zufahrten werden angeglichen.

Die Gesamtkosten von rund 400 000 Euro trägt der Freistaat.