Die Mainfränkische Werkstätten GmbH berichtet in einer Pressemitteilung von einem Beispiel gelungener Inklusion. "In einer Zeit in der wir mit negativen Meldungen und Nachrichten überhäuft werden, gibt es sie doch – die kleinen Glücksgeschichten, so wie die von Norman Thieme, eines Menschen mit Handicap", so die Mainfränkischen Werkstätten weiter.

Die Einrichtung berichtet vom Würzburger Norman Thieme, der sich seit seit einigen Jahren  sich Norman dem Golfspiel verschrieben hat. Jede Woche trainiert der 34-Jährige - zusammen mit einigen Arbeitskollegen der Mainfränkischen Werkstätten - auf dem Golfplatz in Kitzingen unter der Anleitung des Sportlehrers Zenon Droszcz.

Zweimal erfolgreich bei den deutschen Meisterschaften der Special Olympics

Durch seine Ausdauer beim Training und sein Talent konnte Norman Thieme bereits zweimal erfolgreich an den deutschen Meisterschaften der Special Olympics teilnehmen, so die Mainfränkischen Werkstätten in ihrer Pressemitteilung. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch das Entgegenkommen des Golfclubs Kitzingen, der die Mainfränkischen Werkstätten und deren Mitarbeiter seit Jahren unterstützt und sein Gelände auch für das Training der Menschen mit Behinderung öffnete.

"Normans Erfolgsgeschichte ist ein wunderbares Beispiel für gelungene Inklusion."
Mainfränkische Werkstätten GmbH, gemeinnütziges Unternehmen

Da jeder Golfspieler eine sogenannte Platzreife benötigt, um sich frei und selbständig auf dem Gelände eines Golfplatzes zu bewegen, wollte sich auch Norman Thieme dieser Prüfung und Herausforderung stellen. Denn ihm ist es wichtig, auch selbständig und unabhängig jederzeit seiner Golf-Leidenschaft nachzugehen.

Ende November war es dann soweit, Norman durfte seine Platzreifeprüfung auf dem Kitzinger Golfplatz ablegen. Hierbei wurden sowohl seine praktischen Fähigkeiten, wie auch sein theoretisches Wissen getestet. "Und er meisterte diese Prüfung mit Bravour", so die Werkstätten.

Norman Thieme ist somit der erste Mensch mit Handicap in Unterfranken, der eine Platzreife beim Golfen besitzt.

Erleichterung nach bestandener Prüfung

Dem leidenschaftlichen Golfer war die Erleichterung direkt nach der bestandenen Prüfung ins Gesicht geschrieben. Es flossen sogar Freudentränen.

Die Mainfränkischen Werkstätten gratulierten Norman Thieme. Sie freuen sich mit ihm über seinen Erfolg, der ihm eine Mitgliedschaft im Golfclub Kitzingen ermöglicht. Nun darf er den Golfsport auf allen Golfplätzen der Welt ausüben und das ohne jegliche Begleitung oder Betreuung.

"Normans Erfolgsgeschichte ist ein wunderbares Beispiel für gelungene Inklusion", schreiben die Mainfränkischen Werkstätten, die auch ihrem Sportlehrer Zenon Droszcz und dem Golftrainer Stephen Thomas vom Golfclub Kitzingen für die Anleitung, Betreuung und das Training danken.