Die Neuwahl der Abteilungsführung war wichtigster Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Abteilung des SV-DJK Sommerach. Nach zwölfjähriger Amtszeit legte Abteilungsleiter Michael Müller-Kaler ebenso sein Amt nieder wie Georg Utz, der als Kassenwart sogar 21 Jahre lang der Abteilung gedient hatte, heißt es in der Mitteilung. Neuer Abteilungsleiter wurde der bisherige Stellvertreter Burkard Utz. Zu seinem Stellvertreter wurde Ulrich Schwarz gewählt. Jürgen Thomaier fungiert als neuer Kassier. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Winfried Kraus und Stefan Böhm sowie Ulrich Schwarz als Vergnügungswarte.

Zuvor hatte sich Abteilungsleiter Michael Müller-Kaler ausdrücklich bei allen Mitgliedern bedankt, die sich im vergangenen Jahr für die Belange der Abteilung eingesetzt haben. Kassier Georg Utz konnte in seinem Kassenbericht solide Finanzen vorweisen. Von einer sehr erfreulich verlaufenen Saison 2016/17 berichtete Schriftführer Winfried Kraus. Die erste Mannschaft stieg dank einer erfolgreichen Relegation von der 1. Kreisliga in die 3. Bezirksliga auf. Auf dem 4. Platz in der 2. Kreisliga landete die zweite Mannschaft. Sommerach III schließlich erkämpfte sich wie schon im Vorjahr den Titel in der 4. Kreisliga. Vereinsmeister wurde zum siebten Mal Ulrich Schwarz, davon sechsmal in Serie.