„Wir müssen es in die Köpfe der Leute bringen, dass der Landkreisumzug nicht zum Nulltarif zu haben ist.“ Deutliche Worte von Wolfram Beha, Präsident der Kitzinger Karnevalsgesellschaft (KiKaG), beim Ordenskommers am Mittwoch in der Rathaushalle. Die KiKaG hat – wie berichtet – eine Aktion ins Leben gerufen, bei der Buttons für einen Euro verkauft werden, um den Landkreisfaschingsumzug dauerhaft finanzieren zu können.

Beha lobte die Aktiven, die vergangenen Sonntag rund 700 Buttons mit dem Aufdruck „Wir sind Fasching“ unters Volk brachten. Mittlerweile wurden 2500 verkauft, 5000 sind das Ziel. Und auch OB Siegfried Müller kaufte an seinem 60. Geburtstag am 11.11. 200 Buttons.

Weiter standen an diesem Abend Ehrungen an. Den Sessionsorden des FVF verlieh Norbert Schober an die Gardetanz-Trainerinnen Alisa Hack und Rebecca Mark. Ehrennadel in Silber: Klaus Leißing, Heinz Haensch, die ehemalige Schriftführerin Eva Piszczek, sowie die Gardetanz-Trainerin Ann-Katrin Götz. Ehrennadel in Gold: an die Elferräte Dieter Böhn und Hubert Henneberger. Verdienstorden des FVF: der einstige KiKaG-Geschäftsführer Dieter Kewersun und Elferrat Erwin Pascher.

Mit der höchsten Auszeichnung, die der Fastnachtverband Franken zu vergeben hat, dem Till von Franken, ehrte Schober den versierten Handwerker und einstigen Männerballetttänzer Jens Hack, der der Gesellschaft schon 22 Jahre die Treue hält. Bund Deutscher Karneval, Verdienstorden in Silber: Bernhard Nägle, Vizepräsident und Sitzungspräsident, und Franz Hildebrand, Zeremonienmeister, Vizepräsident und Organisator des Kellerspiels. Verdienstorden der KiKaG: Claudia Schweiger, die kurzfristig für das Erstellen des Liederheftes eingesprungen war.

In der Rathaushalle verdienten sich die Mädchen der Juniorgarde viel Applaus bei der Vorführung des Tanzes, den sie für diese Session einstudiert haben. Wie Wolfram Beha verkündete, startet am 1. Dezember im Fastnachtmuseum der Kartenvorverkauf für die beiden Prunksitzungen im Februar.