Im wunderschönen Ambiente der historischen Kirchenburg Kleinlangheim hatten sich viele Freunde eingefunden, die gerne Volkslieder singen und auch das Theaterstück sehen wollten. Tilo Gernert am Akkordeon und Armin Gernert an der Gitarre, die für das Wirtshausliedersingen gekommen waren, verteilten Liedblätter an die Gäste. Zur Einstimmung und zum Auftakt stimmte er das "Frankenlied" an. Alle Besucher sangen kräftig und begeistert mit. Zwischendurch brachte Tilo seine selbst geschriebenen Gedichte vor und lustige Anekdoten aus seinem Leben. Das Publikum hörte dabei gespannt zu, um ja keine Pointe zu verpassen.

Bei Anbruch der Dunkelheit spielte die Theatergruppe das kurzweilige, lustige Stück "Die Nacht der Nächte", in der Vorankündigung "amüsante und erregende Geheimnisse in einem Brautgemach". Leider konnte die Braut bei diesem Stück in der Hochzeitsnacht nicht in ihr Bett, da ihr Mann mit dem Vater und Freunden das Bett belagerten und sich dabei ein Bier und Schnaps nach dem anderen tranken. Angespornt durch das interessierte und disziplinierte Publikum wuchsen die Schauspieler über sich hinaus und ließen ab und zu auch lustige Passagen einfließen, die nicht im Drehbuch standen und für heftige Lacher sorgten.

Für das leibliche Wohl sorgte der Gesangverein Kleinlangheim. Ein toller Erfolg war der Abend, attestierten nicht nur Tilo und Armin Gernert, sowie die Theatergruppe, sondern auch die Gäste und freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Von: Dieter Zeller (2. Bürgermeister, Markt Kleinlangheim, Öffentlichkeitsarbeit)