Im Zusammenhang mit der Dorferneuerung Fröhstockheim haben sich die betroffenen Anlieger, wie berichtet, dafür ausgesprochen, Tempo 30 im Bereich der Hauptstraße einzuführen. Grundsätzlich sollte dies nach Ansicht der Verwaltung im gesamten Ortsbereich gelten, da auch in den Siedlungsgebieten diese Geschwindigkeit ausreicht. Dem stimmte der Gemeinderat zu. Zudem beschloss das Gremium, die Schilder mit den Straßennamen im Ortsteil Fröhstockheim komplett auszutauschen.

Die Voraussetzungen für die Anordnung einer Tempo-30-Zone sind in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Die Einrichtung ist nur für weniger befahrene Straßen zulässig. An Kreuzungen und Einmündungen gilt grundsätzlich die Vorfahrtregel "Rechts vor Links".

Piktogramme auf der Fahrbahn

Das Büro Röschert hat dazu ein Konzept für die Beschilderung in der Hauptstraße in Fröhstockheim als "Tempo 30-Zone" erstellt. Der Beginn und das Ende der Tempo-30-Zone werden mit den entsprechenden Verkehrszeichen und dem Zusatz "gilt im gesamten Ortsgebiet" angezeigt. Zusätzlich werden Piktogramme auf der Fahrbahn aufgebracht.

Die Hauptstraße soll aber Vorfahrtsstraße bleiben. Dies sei auch aufgrund des Buslinienverkehrs und der zum Teil eingeschränkten Sicht in die von rechts einmündenden Straßen sinnvoll, hatte die Verwaltung vorgeschlagen.

Der Gemeinderat stimmt dem Konzept zu, das nach dem baulichen Abschluss der laufenden Dorferneuerungsmaßnahme umgesetzt werden soll. Die Beschilderung wird aber noch im Detail mit dem Landratsamt abgestimmt.

Neue Straßennamenschilder

Des Weiteren beschäftigte sich das Ratsgremium auch mit der weiteren Beschilderung. Am Friedhof soll zudem ein Fußgängerüberweg entstehen. Die Haltestellenschilder für die Bushaltestellen werden an den neuen Standorten aufgestellt. Auch hier wird noch eine Abstimmung erfolgen. Die Ortstafeln werden am vorherigen Standort wieder aufgestellt.

Nach der Dorferneuerung sollen auch die Straßennamenschilder komplett erneuert werden. In Rödelsee wurde seit 2003 die Ausführung blaue Schrift auf weißem Schild mit blauem Rahmen als Aluhohlkastenprofil ausgeführt und bei Nachbestellungen dieses System verwendet. Für Fröhstockheim wurde bisher immer schwarze Schrift auf weißem Grund, ebenfalls als Aluhohlkastenprofil, gewählt. Wegen der guten Lesbarkeit haben sich diese beiden Ausführungen bewährt.

Der Gemeinderat beschloss, sämtliche Straßennamenschilder in Fröhstockheim auszutauschen. Die Ausführung erfolgt als Aluhohlkastenprofil. Die farbliche Gestaltung erfolgt wie in Rödelsee mit weißem Untergrund, blauem Rahmen und blauem Schriftzug. Die Zustimmung der Vorstandschaft der Teilnehmergemeinschaft Fröhstockheim wird noch eingeholt. Falls von dort noch andere Gestaltungswünsche kommen, wird sich der Gemeinderat nochmals damit beschäftigen.