Vor kurzem hielt der SV Willanzheim seine jährliche Hauptversammlung ab. Der 1. Vorsitzende Timo Engelmann konnte hierzu 47 Mitglieder in der Willanzheimer Sporthalle begrüßen.

In seinem Jahresbericht blickt Engelmann erfreut auf ein lebhaftes Vereinsjahr zurück, so fanden die Feierlichkeiten zum Kirchweihwochenende, der Starkbierabend sowie die Maiwanderung über die "Willanzheimer Traumrunde" rund um den Ort mit über 120 Teilnehmern, besondere Erwähnung. "Unser Verein ist aus der Corona-Starre wieder zum Leben erwacht", freute sich Engelmann. Etwas wehmütiger blickt jedoch Abteilungsleiter Günther Hein auf die letzten Monate des Männerchors zurück. So litt der Chor in Hinblick auf die wöchentlichen Proben sowie Auftritten am stärksten unter den Corona Maßnahmen. Seit Anfang Mai nahmen jedoch die Willanzheimer Sänger die Proben nach einer langen Auszeit unter Chorleiter Stephan Eitel wieder auf.

Vom Spielgeschehen der Fußballer berichtete Spielführer Philipp Abendroth. Er sieht seine Mannschaft in einem personellen Umbruch und blickt auf eine durchwachsene Spielzeit 2021 / 2022 zurück. Dank der stärksten Offensive der Liga konnten die Willanzheimer die Saison im vorderen Mittelfeld abschließen.

Schatzmeister Tobias Haupt zeigte in seinem Bericht einmal mehr die überaus solide finanzielle Basis des Sportvereins auf. Trotz des Ausfalls der ertragsstarken Theaterabende und des Faschingsballs kann Haupt von einem Anstieg des Gesamtvermögens berichten. In der Jugendausbildung zeigt sich der Verein nach wie vor sehr emsig und aktiv. In Kooperation mit dem SV Hüttenheim können die Vereine in Eigenregie in nahezu allen Altersklassen Jugendmannschaften stellen. Engelmann hob dies als besonderen Stellenwert heraus und bedankte sich bei den Hüttenheimern für die jahrelange fruchtbare Zusammenarbeit.

In seinem Ausblick auf das kommende Jahr deutet Timo Engelmann ein ereignisreiches Jahr 2023 an. So plant der Verein die Feier seines 90-jährigen Bestehens mit einem großen Festwochenende im Juli, und verschiebt damit die Feierlichkeiten um ein Jahr nach hinten. Weiterhin wird der Männerchor anlässlich seines 75-jähriges Bestehen ebenfalls mit einem Jahr Verzug einen Liederabend abhalten. Auch die traditionellen Theaterabende sollen im Frühjahr 2023 wieder stattfinden. So präsentiert sich der SV Willanzheim im Jubiläumsjahr als ein pulsierender Verein, der weiterhin voller Tatendrang und optimistisch in die Zukunft blickt.

Von: Markus Stöcker (Schriftführer, SV Willanzheim 1932 e.V.)