Jetzt sind beide Störche in Geiselwind angekommen. Nachdem vergangene Woche Storch Nummer 1 gesichtet wurde, ist der Partner auch eingetroffen. Seit Montag haben sie wieder ihr Nest auf dem Dach des Kirchenschiffs in Geiselwind in Beschlag genommen. Bürgermeister Ernst Nickel konnte inzwischen auch vom Kirchturm die ersten Bilder von den Rückkehrern machen. Vergangenes Jahr war einer der Störche bereits am 3. Februar in Geiselwind eingetroffen. Dieses Jahr ließ sich das Paar etwas mehr Zeit mit der Rückkehr in die Steigerwald-Gemeinde.