Im September startet die Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung in Kitzingen mit einer neuen Schulform. Das geht aus einer Pressemitteilung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen hervor. 

Sie führe zum Abschluss als Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung und gleichzeitig zur staatlich geprüften Hauswirtschafterin. Darüber hinaus könne man sich zum Alltagsbegleiter für Pflegebedürftige oder zur Referentin für Ernährung ausbilden lassen und habe damit Möglichkeit zur Abrechnung mit der Pflegekasse. Für die Fachschulabsolventen böten sich dadurch vielfältige berufliche Chancen.

Angesprochen sind auch alle, die fit für den eigenen Haushalt werden wollten. Sie erhalten viele Tipps, wie man bei der Hausarbeit Zeit spart, die man für Hobbys, Freizeit oder Aktivitäten mit den Kindern verwenden könne.

Der Unterricht findet über 20 Monaten statt, jeden Dienstag ganztags und an einem zusätzlichen halben Tag pro Monat.

Der Besuch der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung ist kostenfrei, lediglich für Bücher, Arbeitsmaterialien und Exkursionen entstünden Kosten.

Am Unterrichtsort, der Landwirtschaftsschule in Kitzingen, Mainbernheimer Str. 103 findet am 6. Juli ein Infotag statt.

Interessenten können sich bereits jetzt für einen Besuchstermin von 9 bis 19 Uhr unter Tel.: (09321)  30090, online www.aelf-kt.bayern.de oder per E-Mail an: poststelle@aelf-kt.bayern.de registrieren lassen.